Modell 1600. Nach 50 Jahren neu inter- pretiert.

Jetzt bei uns in der Ausstellung!

Der Loungesessel Modell 1600 traf im Jahr 1963 den Zeitgeist

Er war sogar so beliebt, dass Girsberger in Deutschland einen zweiten Produktionsstandort einrichtete, an dem über mehrere Jahre nur dieses Modell hergestellt wurde. Heute werden originale Exemplare des Sessels als moderne Klassiker gehandelt. Manche Möbelentwürfe sind so gelungen, dass sie auch nach Jahrzehnten noch überzeugen. Dazu gehört das Modell 1600, das in einer Neuauflage seit kurzem wieder hergestellt wird.

Originale Exemplare des Sessels von 1963 stehen beispielsweise bis heute im Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe und sind im Design-Vintage-Handel als moderne Klassiker geschätzt.

Wer hat diesen Klassiker entworfen? Heinrich Girsberger hat im Jahr 2012 erzählt, dass sein Bruder Wilhelm den 1600er im Jahr 1961 auf Packpapier skizzierte. Konstruiert und detailliert wurde der Sessel vom Konstrukteur Ernst Lauclair.

Wilhelm Girsberger bestand allerdings immer darauf, dass nicht er selbst als Designer des Modells angegeben wurde. Für sein Verständnis waren zu viele andere Personen am Entwurf beteiligt, als dass er selbst die Autorenschaft hätte in Anspruch nehmen wollen. Sie wurde daher stets mit „Girsberger Werksdesign 1961“ bezeichnet.

Gerne steht Ihnen das Team von NKS zur Verfügung.

« Zur Übersicht