Auf neuem digitalen Produktions-Kurs

Herbstritt arbeitet mit Ricoh Pro C7200x von NKS

Jürgen Herbstritt hatte 1992 eine Formulardruckerei von seinem Vater übernommen und gestaltete sie alsbald zu einer vollstufigen Offset-Vierfarbdruckerei um, alles im 52 x 36 cm-Bereich. Ein Neubau in Wutöschingen, zwischen Schaffhausen und Waldshut-Tiengen, hatte Platz hierfür geschaffen. Heute bedient Herbstritt mit einem Standort in Deutschland und einem in Glattbrugg bei Zürich in der Schweiz sowie mit derzeit 15 festangestellten Mitarbeitern Industrieunternehmen in beiden Ländern. Dank des modernen Maschinenparks mit Digital- und Offsetdruck inklusive Vorstufe und Weiterverarbeitung sowie als Mitglied der Print-Alliance mit der Jetoprint GmbH in Villingen-Schwenningen deckt Herbstritt die ganze Palette an Druckprodukten ab, welche im täglichen Geschäftsleben benötigt wird.

Ein Herz für Dienstleistungen

Besonderes Augenmerk legen Jürgen Herbstritt und seine Frau Verena Menzi-Herbstritt in der Geschäftsleitung auf den Bereich der Dienstleistung, egal ob es um Lettershoparbeiten, Sonderkonfektionierungen oder Zusammenstellungen von Schulungs- und Musterordnern geht. Hier zeigt man Stärke.

Eine Neue für den erweiterten Produktions-Einsatz

Mit dem turnusgemäßen Wechsel von Farbproduktionssystemen stand nun bereits die sechste digitale Farbmaschine der Nothnagel GmbH & Co. Kommunikationssysteme KG (NKS) an. Jochen Pfaff, NKS-Regionalverkaufsleiter Süd für Digitaldrucksysteme, benötigte bei Herbstritt wenig Überzeugungsarbeit, um den Wechsel vom 2015 installierten Produktionsdrucksystem Ricoh Pro C7100sx auf das aktuelle System Ricoh Pro C7200x zu argumentieren. Zu den Verbesserungen gegenüber der Pro-C7100x-Plattform gehört unter anderem eine höhere Farbstabilität. Diese wird durch die automatische Kalibrierung mit Inline-Sensoren erreicht. Für eine noch bessere Registerhaltigkeit sorgt die automatische Justierfunktion. Darüber hinaus bietet die fünfte Farbstation nun die Möglichkeit, Weiß plus CMYK in einem Arbeitsgang zu drucken. Sowohl die Möglichkeit, Sonderfarben zu drucken als als auch das brillante Druckbild auch auf außergewöhnlichen Substraten überzeugten Herbstritt von der Maschine. Vom guten Service der Firma Nothnagel und der damit einhergehenden hohen Verfügbarkeit der neuen Maschine war man bei Herbstritt ohnehin überzeugt und orderte blind, ohne die Ricoh Pro C7200x vorher gesehen oder getestet zu haben. Die ersten Drucke mit dem neuen System bestätigten die Entscheidung. Mit einem extra Operator geht die Maschine nun in den Produktionseinsatz.

Jürgen Herbstritt und seine Frau Verena Menzi-Herbstritt sind von der Qualität der Drucke mit dem Produktions-system Ricoh Pro C7200x voll überzeugt.

(Text: Grafische Palette)

 

« Zur Übersicht